25. Juni 2014 – Tag 10

Mittwoch, 25. Juni – Ereignis des Tages: Nichts, nur noch allgemein bummeln – und Abschied nehmen

Heute gibt es unser vorletztes Frühstück bei Gregg’s.
Danach fahren wir zum Piccadilly Circus, von wo aus wir noch gemeinsam ein Stück die Regent Street hinaufgehen, bevor wir uns für die nächsten Stunden trennen.

Und für mich wird es eine große Bummel- Fotografier-und Abschiedstour. Ich laufe zum vorläufig letzten mal die bekannten Straßen und Plätze ab.
Mensch, an meinem letzten Tag in London werde ich immer wieder sentimental. Aber auf jeden Fall nehme ich mir vor, bis zu meinem nächsten Besuch nicht wieder so lange zu warten.

Mittagessen gönne ich mir bei „Muriel’s Kitchen“ am Leicester Square. Nochmal Fish & Chips, weil das hier gar so lecker aussieht – und dann auch so schmeckt.
Ich liebe London. Wo sonst kann man beim Mittagessen draußen seinen Flug für den nächsten Tag per iPhone einchecken und gleichzeitig noch einem Mann zugucken, der seinen Körper durch einen Tennisschläger quetscht?

Zum Cream Tea treffen wir uns um 17 Uhr bei John Lewis – auch zum vorerst letzten mal.

Später im Hotel erfahre ich von meinem Bruder, dass daheim morgen die öffentlichen Verkehrsmittel für 24 Stunden bestreikt werden. Prima, kann ich auch noch teuer mit dem Taxi nach Hause fahren – wenn man vor lauter Verkehrschaos überhaupt vom Flughafen in Nürnberg wegkommt. Die haben wegen der blöden Fußball-WM morgen dort auch noch ein großes Public Viewing. Warum muss ich eigentlich gleich unter zwei Sachen leiden, mit denen ich nichts am Hut habe (Streik und Fußball)?

Naja, packen wir mal den Koffer und gucken, wie das morgen dann so läuft.

Von der Anzahl der Schritte her habe ich heute nochmal richtig zugelangt: 27.302

Und hier kommen die letzten Bilder dieses Urlaubs.

Vom Piccadilly Circus:

Von der Carnaby Street:

Sonstige Bilder von heute und von den letzten Tagen:

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.