Kontakt mit Linsen

Da es nicht wirklich sinnvoll ist, mit einer normalen optischen Brille auf dem Fahrrad durch den Wald zu heizen, habe ich mir heute Kontaktlinsen zum Testen geholt.
Die Linsen sind auch prima. Ich sehe in der Ferne echt gut damit und man könnte überlegen, ob man nicht vielleicht vollständig von der Brille zu den Linsen wechselt …

Wenn da nicht, ja wenn da nicht ein kleines Problemchen wäre.
Wie gesagt, man stopft sich die Linsen in die Augen, damit man keine Brille mehr braucht. Dummerweise bin ich jetzt aber doch schon 50 – und damit im passenden Alter für eine beginnende (jetzt kommt das böse Wort) Altersweitsichtigkeit.
Normalerweise – mit der Brille – stört das nicht weiter. Da guckt man beim Lesen halt unter der Brille durch, drüber hinweg oder nimmt sie einfach ab. Dann kann man wunderbar lesen.
Schon mal beim Lesen um Kontaktlinsen drumrum geschaut oder sie kurz rausgenommen und danach wieder ins Auge gesteckt? Nein? Kann ich verstehen. Geht auch nicht.

Deshalb sieht die vorläufige Lösung so aus, dass ich zum normalen Gucken (und natürlich zum Sport) mit den Linsen prima zurechtkomme – und dafür jetzt zum Lesen eine Brille aufsetze. Irgendwie nicht so ganz befriedigend das Ganze …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.