Deppenapostroph

Wer kennt es nicht?

Heidi’s Friseurstube
Willi’s Zooeck’la
Oma’s Kleiderladen
Info’s

Der Möglichkeiten sind Legion … und diese Legion wird auch schon nahezu ausgeschöpft.

Immer mehr Deutsche schaffen es nicht, in schriftlicher Form einen fehlerfreien Satz zusammenzuklöppeln. Und trotzdem versuchen viele, ihre weltmännische Bildung dadurch zum Ausdruck zu bringen, dass sie eine Rechtschreibregel aus der englischen Sprache für den deutschen Genitiv übernehmen. Nach dem Motto, was englisch richtig ist, kann deutsch nicht falsch sein.
Manche gehen dann sogar noch so weit, diese falsche Apostroph-Regel auf den deutschen Plural auszudehnen. Nach dem Motto, was schon im englischen falsch ist, ist im deutschen sogar richtig verkehrt.

Und so wird aus dem englischen (richtigen) „Harry’s Barbershop“ das (falsche) deutsche „Harald’s Friseurstudio“ oder aus dem (richtigen) „John’s Pub“ die falsche „Johann’s Kneipe“.
Merke: Ein Apostroph im deutschen Genitiv ist falsch und bäh“.

Noch schlimmer wird es dann, wenn sie versuchen, ihren individuellen Plural von dem der unwissenden Masse abzuheben, indem sie ihn durch einen Apostroph veredeln. Deshalb wimmelt es überall von unterschiedlichen „Foto’s“, „Pizza’s“, „Handy’s“, „Mini’s“ und natürlich (die in Elektromärkten seit Jahren beliebten) „CD’s“, „Video’s“, „DVD’s“ und „Blu-ray’s“.
Merke: Ein Apostroph hat im deutschen Plural nichts zu suchen und ist deshalb bähbäh!

Aber so richtig gruselig sind die Fälle, bei denen Apostrophe ohne jeden Sinn und Verstand nach dem Gießkannenprinzip verwendet werden, um unschuldige letzte Buchstaben vom Rest der Worte abzutrennen. Beispiele gefällig?
Nudel’n
Morgen’s gebracht – bis Abend’s gemacht
Sonntag’s-Brunch
Nicht’s
Merk’e: Bei so viel Dummheit im Quadrat fällt einem gar kein vernünftiger Merksatz ein, mit dem man sie verhindern könnte.

Und jetzt sicherheitshalber nochmal zusammengefasst:

Falscher Genitiv:
Heidi’s Frisierstube (richtig: Heidis Frisierstube)
Johann’s Kneipe (richtig: Johanns Kneipe)

Falscher Plural:
Foto’s (richtig: Fotos)
Pizza’s (richtig: Pizzas)

Wird eine Präposition mit einem Artikel zusammengefasst, kein Apostroph:
aufs (auf das)
durchs (durch das)

Unter bestimmten Voraussetzungen ist bei der Auslassung eines oder mehrerer Buchstaben(s) ein Apostroph erlaubt:
stimmt’s (stimmt es)
Ku’damm (Kurfürstendamm)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.