Kino: Guardians of the Galaxy

Heute war ich zum ersten mal seit Ende April wieder im Kino. Offensichtlich hat mich damals der gepflegt-langweilige „Transcendence“ dermaßen erfolgreich verschreckt, dass ich für längere Zeit die Lust verloren habe.
Oder aber es lief in der Zwischenzeit einfach nix Vernünftiges. Könnte auch sein.

Heute also wieder im CineCitta in Nürnberg, Kino 1: „Guardians of the Galaxy

GOTG

Und ich muss sagen: Ja, lohnt sich auf jeden Fall. Witzig, spannend, abgedreht – der etwas andere Superhelden-Film aus dem Marvel-Universum. Sehr schräge Charaktere (wer wollte nicht schon Immer mal einen sprechenden Kopfgeldjäger-Waschbären sehen?), witzige Einfälle – und keine Minute Langeweile.
Außerdem sollte man sich hier auch den Preiszuschlag für ein Dolby-Atmos-Kino gönnen. Es rummst immer wieder so richtig schön von allen Seiten.
Für alle, die etwas mehr zum Film wissen möchten wollen, dies ist die zugehörige Homepage (englisch). Ich will hier nämlich keinem die Vorfreude verderben und die Geschichte erzählen. Nur so viel: eine kleine Kugel aus silbernem Metall kann verdammt viel Ärger machen.

Und … naja … vielleicht … hier noch ein Zitat aus dem Film:

Vorsicht Spoiler AuswählenAnzeigen

Mein Tip: anschauen. Wem auch schon die „Avengers“ gefallen haben, der macht hier definitiv nichts falsch.
Von mir bekommt der Film solide 4,5 von 5 Filmstreifen.

Streifen45

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.