Kino: Dracula Untold

Heute gönnte ich mir mal wieder einen Kinotag. Und da mich Vampire schon immer interessiert haben, gab es diesmal diesen Film:

Dracula

Tja, was soll ich dazu sagen … er war besser, als die diversen Kritiken befürchten ließen (6,2 von 10 Punkten bei IMDB und nur 24% bei Rotten Tomatoes), aber doch schlechter als ich erhofft hatte (wer verlässt sich schon immer auf die Kritiken anderer).
Es ist ein interessanter Ansatz, Draculas Vorgeschichte zu erzählen (bzw. zu erfinden), aber die Umsetzung geriet dann stellenweise doch ziemlich langatmig. Und irgendwie ist das Ganz für einen Vampirfilm erschreckend blutleer. Gut, nicht ganz so blutleer wie die Twilight-Filme, aber da wäre deutlich mehr drin gewesen. Dracula hätte mehr Biss verdient gehabt.
Der Film bewegt sich irgendwo um den „Naja, kann mal mal angucken“-Punkt herum. Aber ich denke, dass sie davon wohl eher keine Fortsetzung bringen werden (obwohl eine solche mit dem Ende schon wunderbar vorbereitet wurde).

Hier ist noch die (nicht sehr aussagefähige) Homepage des Films.

Mein Urteil: nicht sehr bissfeste 2 1/2 Filmstreifen.

Streifen23

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.